Sportstunden am Dienstag, 18. Januar 2022

8.30 Uhr Nordic Walking Volksfestplatz

10.00 Uhr Fit am Morgen mit Walking ,Treffpunkt Volksfestplatz beim Gäubodenbäcker

In der Dreifachsporthalle:

16,45 Uhr Kleinstkinderturnen 2-4 Jahre

16.45 Uhr Kindersport 4-6 Jahre

16.45 Uhr Kindersport ab 1.Schulklasse

19.00 Uhr Handball-Training

In der Gymnasium-Turnhalle:

17.00 Uhr Power Kids ab 9 Jahre

17.30 Uhr Hip-Hop 3

18.00 Uhr HIIT für Jugendliche und Erwachsene

In der Grundschul-Turnhalle:

19.30 Uhr Kurs "Fit werden - einfach gemacht"

Teilnahme nur nach den neuesten Corona-Regeln.

Sportstunden am Montag, 17. Januar 2022

 

17.00 Uhr Lauftreff Am Fußballstadion

17.00 Uhr Gesundheitsgymnastik Damen In der Grundschul-Turnhalle

In der Dreifachsporthalle

16.30 Uhr Einrad

20.00 Uhr Ski- und Fitgymnastik

In der Pfarrer-Huber-Schule

18.15 Uhr Step-Aerobic

19.15 Uhr Bodystyling

In der Gymnasium-Turnhalle

19.00 Uhr Freizeit-Volleyball

Im Hallenbad

19.30 Uhr Schwimmsport für alle und Triathlontraining

Teilnahme nur nach der 2Gplus-Regel: Geimpft oder genesen plus negativer Schnelltest. Es gilt auch der aktuelle Testnachweis des Arbeitgebers. Geimpfte Personen, die eine Auffrischungsimpfung (Booster) erhalten haben, müssen keinen zusätzlichen Testnachweis erbringen. Kinder unter 6 Jahren und Schulkinder mit Schultestung benötigen keinen Schnelltest.

Corona-Regeln ab 12.01.2022

Neu ab 12.Januar 2022: Geboosterte benötigen keine Karenzzeit mehr. Sie benötigen ab dem Tag der Impfung keinen Schnelltest mehr.Minderjährige SchülerInnen über 14 mit regelmäßiger Schultestung benötigen keinen Schnelltest

Die aktuell gültigen Regelungen auf einem Blick

Übersicht zu den aktuellen Regelungen gemäß der 15. BayIfSMV, gültig in Gebieten mit einer Inzidenz unter 1000
Übersicht zu den aktuellen Regelungen gemäß der 15. BayIfSMV, gültig in Gebieten mit einer Inzidenz unter 1000
 

Gesegnete Weihnachtsgrüße

 
Im Namen der gesamten Vorstandschaft wünsche ich allen Mitgliedern und Mitarbeitern
ein gesegnetes Weihnachtsfest.
 
Das Jahr verlief auch für den TVL alles andere als gewünscht und geplant. Umso mehr bedanke ich mich bei allen, die die Treue zum Verein aufrecht erhalten haben.
 
Ich wünsche einen guten Start in das Jahr 2022 und hoffe für uns alle viel Gesundheit und Zufriedenheit.
 
Pamela Schobner, Vorsitzende
 
 

7.12.2021 Ab heute wieder Kinderturnen

Hinweise für Eltern und Kinder

Der TV Landau führt seine Übungsstunden im Kindersportbereich bis zu Weihnachtsferien fort. Die Teilnahme an den Turnstunden ist nur unter der neuen 2Gplus-Regel möglich. Dies bedeutet: Geimpft, genesen und zusätzlich ein Corona-Schnelltest.

Die erfreuliche Nachricht: Ein Schnelltest ist nicht erforderlich für Kinder unter 6 Jahren und noch nicht eingeschulte Kinder sowie für Schulkinder bis zum 17. Lebensjahr, die regelmäßig in der Schule getestet werden. Das gemeinsame Sporteln kann aber trotzdem nur gelingen, wenn alle an einem Strang ziehen – Eltern, Kinder und Übungsleiter.

So haben die Eltern Einiges zu beachten. Sie bringen ihre Kinder bereits in Sportkleidung zur Turnhalle. Die Kinder werden am jeweiligen Haupteingang persönlich an die Übungsleiter übergeben. Die Erwachsenen selbst dürfen das Gebäude nicht betreten. Das setzt wiederum die Selbständigkeit der Kinder voraus. Für die Desinfektion der Hände steht ein Spender bereit.  Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und dem 16. Geburtstag müssen eine medizinische (OP-) Gesichtsmaske tragen. All diese Maßnahmen nehmen Zeit in Anspruch. Deshalb werden die Eltern gebeten, die Kinder rechtzeitig zu bringen und auch Geduld mitzubringen. In der Turnhalle angekommen, dürfen die Kinder den Mund-Nasen-Schutz ablegen. Und wenn alle zusammenhalten wird es gelingen – das freudvolle Kindersporteln im TVL.

7.12.21: Eva Able erkämpft sich Schwarzen Gürtel

Meister-Prüfung mit Bravour für Landauer Studentin im Traditionellen Taekwondo

Die immer wiederkehrenden Trainingseinschränkungen und Unterbrechungen in Zeiten der Covid-19 Pandemie brachten die Planungen der Taekwondo- und Allkampf-Jitsu-Abteilung des TV Landau in den letzten zwei Jahren immer wieder gehörig durcheinander. Aber eine junge Sportlerin aus der Bergstadt hatte allen Widrigkeiten zum Trotz stets ihr großes Ziel im Auge: die Prüfung zum Schwarzen Gürtel, dem ersten Meistergrad (1. Dan) im Traditionellen Taekwondo.

Die 18-jährige Studentin Eva Able nutzte jede Gelegenheit zum Training in Landau, Eichendorf und Eggenfelden. Ihr besonderes Talent, aber vor Allem auch ihr Ehrgeiz und Trainingsfleiß zeigten sich schon früh, als sie vor ziemlich genau acht Jahren mit dem Kampfkunsttraining begann. Schnell war sie in der Wettkampfmannschaft etabliert, holte unzählige Medaillen auf Bayerischen Landesmeisterschaften, wurde zu Landaus Sportlerin des Jahres 2015 gewählt und bildete sich regelmäßig auf Landes- und Bundesbreitensportlehrgängen fort.

Nun im November 2021 durfte Eva Able vor den Augen von Chef-Großmeister Werner Fichtner (8. Dan, Verbandspräsident der Traditionellen-Taekwondo-Vereinigung e.V.) im Bayerischen Leistungszentrum für Taekwondo in Eggenfelden die Schwarzgurt-Prüfung absolvieren. Die intensive Vorbereitung bestätigte sie mit einer „sehr guten“ Prüfungsleistung unter Corona-Auflagen: Sie zeigte ihre exzellente technische Präzision im Formenlauf („Hyong“), höchst wirkungsvolle Anwendung der Techniken im Ein-/ Zwei- und Dreischrittkampf („Ilbo-/Ibo-/Sambo-Taeryon“) sowie in der Selbstverteidigung („Hosinsul“), und demonstrierte Übersicht, Kontrolle und Reaktionsschnelligkeit im Freikampf auf Schlagpolster („Chayu-Taeryon“). Mit dem abschließenden Bruchtest auf drei Bretter (in der Hyong, im Sprung und mit einer Handtechnik aus der Drehung) vollendete Eva diese herausragende Prüfung und wurde voller Lob von Großmeister Fichtner mit dem Schwarzen Gürtel, 1. Dan, graduiert.

Bild:

Eva Able und Prüfer Großmeister Werner Fichtner (links) sowie Großmeister Roland Obermeier