LAUF10! - Der TV Landau ist wieder dabei

Am 29. April startet die LAUF10! Aktion des Bayerischen Rundfunks

Der TV Landau beteiligt sich auch heuer wieder am Laufprojekt LAUF10! der Abendschau im Bayerischen Fernsehen, dem Bayerischen Leichtathletik-Verband sowie der TU München.

Offizieller Start ist am Montag, 29.April 2024 um 18 Uhr, Treffpunkt Fußballstadion, Harburger Straße in Landau.

Trainingszeiten sind Montag und Mittwoch jeweils 18 Uhr. Der Freitag wird individuell oder in Absprache mit der Laufgruppe gestaltet.

Das Ziel ist der große Finallauf am Samstag, 13. Juli in Wolnzach.

Von 0 auf 10 - 10 Kilometer in 10 Wochen

Ziel des Trainingsprogramms ist es, nach 10 Wochen einen 10 Kilometerlauf absolvieren zu können. Von Woche zu Woche steigern die Teilnehmer mit Hilfe von professionellen Trainingsplänen ihre Fitness und Ausdauer. Zuerst mit Walking und kurzen Strecken und zunehmend mit leichten Läufen. Auch die Laufstrecke verlängert sich wöchentlich.

Die Übungsleiterinnen Ulrike Ringer, Manuela Waas, Pamela Schobner und Helga Pritzl vom TV Landau werden die LAUF10! Aktion leiten.

Gedacht ist, verschiedene Leistungsgruppen sowie eine Walking Gruppe anzubieten, um somit möglichst viele Laufinteressierte für das Projekt zu begeistern.

Wer also mit dem TVL für LAUF10! trainieren möchte, kann sich in der TV-Geschäftsstelle bei Manuela Waas immer montags von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr unter Tel. 09951 9465730 oder Handy 0152 55794556 oder per E-Mail verwaltung@tvlandau.de anmelden. Informationen gibt es zeitnah auf der Homepage des TVL unter www.tvlandau.de/Aktuelles. Eine Mitgliedschaft beim TV Landau ist nicht erforderlich.

 

Andreas Obermeier Vereinsportler 2023

Dr. Andreas Obermeier ist seit frühester Kindheit im Verein. Mit vier Jahren machte er die ersten Purzelbäume im Kleinkinderturnen. Im Schulalter begann er dann mit dem Kampfkunst-Training im Traditionellen Taekwondo und Allkampf-Jitsu. Heute ist Andreas Meister in beiden Kampfkünsten und Träger des Schwarzen Gürtels. Auf nationalen Wettkämpfen konnte er schon zig Medaillenerfolge feiern. Im Allkampf-Jitsu „Familienteam“ gewann er mit seinem Vater Roland und Bruder Thomas zwei Mal Gold bei den Deutschen Meisterschaften, und die drei wurden dafür 2016 von der Stadt Landau sogar als Mannschaft des Jahres ausgezeichnet.

Aber nicht nur als aktiver Kampfsportler ist Andreas dem TV seit Jahrzehnten ein Aushängeschild, sondern auch ehrenamtlich engagiert er sich mit Herzblut in der Jugendarbeit des Vereins – trotz einer sehr herausfordernden beruflichen Position an der Universität Ulm. Er feierte letztes Jahr sein 10-jähriges Jubiläum in der Vorstandschaft. Als Jugendwart kümmert er sich neben der Umsetzung aller Rahmenbedingungen im Sportbetrieb mit Kindern, auch noch um gemeinsame Ausflüge. Die „Jugendfreizeiten“ sind mittlerweile zum festen Jahreshöhepunkt für die Kinder aus allen Abteilungen geworden. Im Winter zum Schifahren und Rodeln, im Sommer meist auch in die Berge – Andreas stellt mit seinem etablierten Team an Betreuern jedes Mal ein unvergessliches mehrtägiges Programm aus erlebnisreichen Aktivitäten in der Natur und gemütlichen Hüttenabenden zusammen. Sogar in Corona-Pandemiezeiten ermöglichte er mit perfekt ausgefeilten Hygienekonzepten vielen Kindern einen langersehnten „Urlaub“.  

Der TV freut sich und ist stolz, Dr. Andreas Obermeier als treues Vorstandsmitglied zu haben. Er repräsentiert den TV auch auf sämtlichen Events und macht sich für jegliche Belange des Vereins mit helfender Hand stark.

Erfolgreiche Ergebnisse der Gerätturnmädels bei Wettkampf

Teilnahme beim Turn10 Gau-Cup 2023 in Landshut

 

 

Am Samstag, den 21.10.2023 fand in der Sparda-Bank Sporthalle des ETSV Landshut der Turn10 Gau-Cup 2023 statt. Bereits um 7.00 Uhr starteten zehn Turnerinnen der Gerätturn - Wettkampfgruppe des TV Landau zusammen mit ihren Trainerinnen Simone Sturm und Emma Schinköthe nach Landshut. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl musste der Wettkampf in zwei Abläufe eingeteilt werden – die Jahrgänge 2012 bis 2017 vormittags, die Jahrgänge ab 2011 nachmittags. Drei der Turnerinnen bestritten ihren ersten Wettkampf, darunter Aurelia Huber, die als einzige TV Landau Turnerin bereits am Vormittag ihr Können unter Beweis stellte. Die Mädchen konnten aus den fünf Geräten Tisch, Minitrampolin, Reck, Schwebebalken und Boden vier auswählen und ihre Küren bzw. Sprünge zeigen. Nachmittags waren dann Fiona Huber, Larissa Vrabac, Hanna Wallner (für diese drei der erste Wettkampf), Lea Fröschl, Julia Sturm, Nicole Kaltenberger, Vivien Fuchs, Margarete Griesbach und Tabea Bode für den TV Landau am Start. Die Mannschaft konnte sich in fast allen Bereichen im Vergleich zum letzten Wettkampf steigern und nicht zuletzt der große Trainingsfleiß zahlte sich am Ende aus. Die Mannschaft konnte stolze zwei Podestplätze erzielen: Vivien Fuchs konnte in der Altersklasse W14/15 den zweiten Platz erreichen, Margarete Griesbach in der Altersklasse W16-24 den dritten Platz. Mit neun von zehn Plätzen unter den Top 10 bei Teilnehmerzahlen bis zu 60 Mädchen pro Altersklasse konnte sich die Mannschaft mit ihren Trainerinnen mehr als zufrieden zeigen. Neben den sportlichen Erfolgen konnte die Mannschaft auch durch ihren Teamgeist punkten und somit kehrte die Mannschaft nach einem langen, aber erfolgreichen Wettkampftag abends wieder nach Hause zurück.

 

 

Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

AK 1999-2007: 3. Platz Margarete Griesbach (71,5 Punkte), Nicole Kaltenberger (67 Punkte), Tabea Bode (67 Punkte)

AK 2009/2008: 2. Platz Vivien Fuchs (69 Punkte), 7. Platz Fiona Huber (61,5 Punkte)

AK 2011/2010: 5. Platz Hanna Wallner (69 Punkte), 6. Platz Larissa Vrbarac (68,75 Punkte), 9. Platz Julia Sturm (66,75 Punkte), 21. Platz Lea Fröschl (61,5 Punkte)

AK 2013/2012: 8. Platz Aurelia Huber (63,5 Punkte)

 

Kindertanzen für die 4-5 Jährigen nun am Freitag

Das Kindertanzen der 4 bis 5jährigen Kinder wechselt vom Montag auf den Freitag. Grund ist vor allem die Ausstattung der Gymnasium-Turnhalle mit einem großen Wandspiegel. So können sich die Kinder in ihren Bewegungen selbst beobachten und ein besseres Körpergefühl entwickeln.

Ab sofort ist das Kindertanzen in der Gymnasium-Turnhalle in der Zeit von 17.00 bis 17.45 Uhr am Freitag.

Anfragen bei Julia Dechand unter Email Julia.dechand@gmx.de

Das Kinderturnen für die 2 bis 4jährigen Kinder findet wieder statt

ab Donnerstag, 12.Oktober in der Grundschul-Turnhalle

Der TV Landau nimmt das Kinderturnen für die 2 bis 4jährigen Kinder wieder auf. Es sind alle Kinder eingeladen, die Spaß und Freude an vielseitiger Bewegung haben. Es werden vielfältige Bewegungsformen wie Laufen, Springen, Klettern, Robben, Schleichen, Balancieren angeboten So können sich die Kinder austoben und gleichzeitig neue Fertigkeiten erlernen. Die Übungsstunde findet in der Zeit von 17.00 bis 17.45 Uhr in der Turnhalle der Grundschule statt.

 

Geräteturnerinnen des TV im Trainingslager

Am vergangenen Samstag, den 7.10.2023 starteten 10 Gerätturnerinnen der Wettkampfgruppe des Turnvereins Landau mit ihren Trainerinnen Simone Sturm und Emma Schinköthe nach Landshut in die Turnhalle der Turngemeinde Landshut, wo sie ein Trainingswochenende verbrachten. Nach Schließung der Turnhalle in Tittmoning, wo das Trainingslager bisher stattfand, konnte zur Freude des Teams die Turnhalle in Landshut ausfindig gemacht werden, die nun die „alte“ Trainingsstätte ersetzen konnte.

Entsprechend groß war die Freude, als die Mädchen kurz nach der Ankunft in der Turnhalle die vielen Geräte sichten konnten, die dort ganzjährig installiert sind. Am Samstagnachmittag durften die Turnerinnen an den Geräten (Hoch)Reck, Schwebebalken, Stufenbarren, Tisch und am Boden verschiedenste Elemente ausprobieren und verbessern. Auch die Schnitzelgrube ließ die Turnerherzen höher schlagen. Nach einem schönen Abend in der Stadt Landshut und in der Jugendherberge ging es am nächsten Morgen nach einem stärkenden Frühstück noch einmal für mehrere Stunden an die Geräte. So mancher Flickflack, Handstand-Überschlag oder Salto konnte von den Mädchen erlernt bzw. verbessert werden. Am Sonntagnachmittag kehrten die Turnerinnen müde, aber zufrieden und bereit für den nächsten Wettkampf, der bereits in zwei Wochen in Landshut stattfindet, wieder nach Hause zurück.