Sport, Spiel und Spaß am Mittwoch-Vormittag

Der TV Landau beteiligt sich regelmäßig alle Jahre am Ferienprogramm der Stadt Landau

Am Mittwoch haben sich 12 Kinder bei Sport und Spiel austoben dürfen. Rosalie und Marion Rampl und Hubert Lommer haben wieder einen spannenden Vormittag in der Dreifachsporthalle gestaltet. In einem Parcours konnten die Kinder Geschicklichkeit, Armkraft, Höhe- und Balancegefühl, Werfen und Fangen sowie Selbsteinschätzung ausprobieren. Mit den Rollbrettern wurde eifrig um den Staffelsieg gekämpft. Mit weiteren Spielen mit Luftballons, Katz und Maus, Schiffe versenken und T-Ball verging die Zeit im Flug. Gestärkt mi Getränken und Süßigkeiten waren sich die Kinder und Betreuer einig: es war ein pfundiger Sportvormittag.

S O M M E R P A U S E

Der TV Landau geht in die Sommerpause.

Während der Sommerferien ist die Geschäftsstelle geschlossen. Diese öffnet wieder am Montag, 05. September 2022.

Der Trainingsbetrieb ist bis auf einzelne Ausnahmen ebenfalls in der Sommerpause. Wie und wann der Betrieb nach den Ferien weiter geht, kann dann der Tagespresse und der Homepage entnommen werden.

 

Eine schöne Sommerzeit wünscht die Vorstandschaft des TVL !!

LAUF10! Aktion des TV Landau erfolgreich abgeschlossen!

26 glückliche Gesichter beim Abschlusslauf in Wolnzach

Die LAUF10! Gruppe des TV Landau hat die 10 Kilometer geschafft! Und somit endete am letzten Samstag das 10wöchige Training für die Laufanfänger. 26 Teilnehmer umfasste die Gruppe, die sich am Samstag aufmachte, um in Wolnzach in der Hallertau zusammen mit über 2000 anderen Läufern aus ganz Bayern den offiziellen Abschlusslauf zu absolvieren.

Doch von Anfang an: Seit über 15 Jahren führt der Bayerische Rundfunk die Aktion LAUF10! durch. Mit dem ausgefeilten Training sollen Laufanfänger in 10 Wochen an die Bewältigung einer 10 km Strecke herangeführt werden. Der offizielle Start war beim TVL heuer am 2. Mai. Zu Beginn fanden sich weit über 30 Laufinteressierte ein. Dreimal die Woche Montag, Mittwoch und Freitag ging es dann schrittweise, begleitet durch den LAUF10! Trainingsplan und in verschiedenen Leistungsgruppen an die Isar. Zuerst mit Walking und kurzen Strecken und zunehmend mit leichten Läufen. Je nach Trainingszustand verlängerte sich auch die Laufstrecke von Woche zu Woche. Alle nahmen mit großem Fleiß und Spaß teil. Die Stimmung in den einzelnen Laufgruppen wurde immer besser und die Freude am gemeinsamen Lauftreff stieg stetig an.

Am Wochenende machten sich nun 26 Läufer auf, um die anspruchsvolle und teils hügelige Strecke in Angriff zu nehmen. Bei warmen Temperaturen fand man sich an der Startlinie ein, die Stimmung war grandios und die Vorfreude unbeschreiblich. Dann der Startschuss und eine riesige Schlange an Läufer:innen machte sich auf, um die wunderschöne Strecke zwischen Hopfengärten und Sonnenblumenfeldern zu absolvieren. Viele Zuschauer entlang der Strecke, zahlreiche Verpflegungsposten und so manch erfrischender Wasserstrahl aus extra aufgestellten Rasensprengern machten das Lauferlebnis unvergesslich und die hügelige Strecke kurzweilig. Das Training zahlte sich aus, und die 10 Kilometer wurden von allen Teilnehmer:innen bewältigt. Der Zieleinlauf inmitten der Wolnzacher Innenstadt war sehr stimmungsvoll und jeder einzelne der Landauer Laufgruppe war sichtlich erfreut, die Strecke gemeistert zu haben. Mit großem Hallo und mit viel Stolz beglückwünschten sich alle zu dem großartigen Erfolg. Auch die Lauftrainerinnen Helga Pritzl, Uli Ringer, Pamela Schobner und Simone Sturm waren mit von der Partie und sichtlich zufrieden mit ihren Schützlingen. Als Anerkennung gab es für jeden ein LAUF10! Erinnerungs-T-Shirt, eine Medaille und ein Finisher-Diplom. In gemütlicher Runde ließ man auf dem Wolnzacher Stadtfest dann die 10 Wochen Revue passieren und erinnerte sich an so manch lustige Begebenheit. Am Ende waren sich alle einig, dass sie den Lauftreff weiterführen möchten, und bereits auf der Heimfahrt wurden eifrig Pläne geschmiedet, das antrainierte Laufpensum bei dem einen oder anderen gemeinsamen Laufevent weiter in Szene zu setzen.

Der Lauftreff geht nun weiter und jeden Montag und Mittwoch um 18.00 Uhr heißt es „laufen, soweit die Füße tragen“. Treffpunkt ist immer am Volksfestplatz an der Harburger Straße. Informationen gibt es auf der Homepage des TVL unter Neuigkeiten oder in der TVL-Geschäftsstelle unter verwaltung@tvlandau.de.

Sommerfreizeit der Jugend im August

Jugend-Sommerausflug des TV Landau ins Kleinwalsertal

(Quelle Bild: Alpintreff, Berghaus „Schlössle“)
(Quelle Bild: Alpintreff, Berghaus „Schlössle“)


Im August geht’s fünf Tage ins Kleinwalsertal

Auch im Sommer dieses Jahr bietet der TV Landau wieder eine Sommerfreizeit für Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren an. Stattfinden wird die fünftägige Reise vom 15.08. bis zum 19.08.2022. Heuer erwartet die Vereinsjugend ein Berg-Abenteuer im Kleinwalsertal und Oberstdorf.

Vor Ort haben wir ein abwechslungsreiches Programm in den Walsertaler Bergen und Allgäuer Alpen geplant, wie zum Beispiel Besichtigung der Heini-Klopfer-Skiflugschanze und der Breitachklamm in Oberstdorf.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 100 € für TV-Mitglieder und 120 € für Nicht-Mitglieder. Im Beitrag enthalten sind die Anfahrt (Bahn), Unterkunft, volle Verpflegung und das Freizeitprogramm.

Wettkampf in Donaustauf erfolgreich gemeistert

Die Turnerinnen sind stolz auf ihre zwei Ersten Plätze und weitere gute Platzierungen

Am Samstag, den 2. Juli war es endlich soweit: nach zweijähriger Corona Pause fand der erste Turn10-Wettkampf in Donaustauf/Oberpfalz statt. Acht Gerätturnerinnen der Wettkampfmannschaft des TV Landau machten sich um 7:00 Uhr hochmotiviert auf den Weg, um ihren teilweise ersten Wettkampf zu absolvieren. Aufgrund der beachtlich hohen Teilnehmerzahl von insgesamt 220 Mädchen wurde in drei Durchgängen geturnt. Einem kurzen Einturnen am jeweiligen Gerät folgten Küren und Übungen am Sprung (Kasten oder Tisch), Reck, Schwebebalken und Boden. Auch wenn die Mädchen schon im Frühjahr bei einer Aufführung zuhause in der Dreifachsporthalle ihr Können unter Beweis stellen konnten, war nicht zuletzt die hohe Teilnehmerzahl und der Wettkampf an sich eine Herausforderung für die Mädchen, der sie sich aber mit Bravour stellten. Nicole Kaltenberger und Eva Brugger konnten sich über ihre ersten Plätze freuen. Die übrigen Turnerinnen waren mit den Plätzen 5 bis 21 auch sehr zufrieden. Stolz und glücklich traten alle zusammen nach diesem erfolgreichen Wettkampftag am Abend die Heimfahrt nach Landau an.

 

Nicole Kaltenberger freute sich über ihren Ersten Platz

Auch Eva Brugger stand glücklich auf dem Siegespodest

Die Schäffler tanzen wieder

Als Mutmacher nach der Pandemie unterwegs

Seit dem letzten Schäfflertanz 2019 sind noch keine sieben Jahre vergangen. Aber dieses Jahr gibt es gute Gründe für die außertourliche Aufführung!

Die Corona-Pandemie und die auch damit einhergehenden gesellschaftlichen Einschränkungen erinnern an die dunkle Zeit der Pest wie sie um 1513 in Landau und um 1517 in München grassierte - wo die Wiege des alle sieben Jahre wieder aufgeführten Schäfflertanzes liegt. Die Schäffler brachten neuen Lebensmut mit ihrem Zunfttanz zur Bevölkerung.

Jetzt wollen wir zum Abklingen der Pandemie - wir wissen, es ist noch nicht vorbei - wieder den Lebensmut, die Fröhlichkeit, das „unter de Leid sei“ zurück in die Stadt bringen. Medizinischer Fortschritt, gute Impfquoten sowie moderate Maßnahmen machen es aktuell möglich.

Wir tanzen für die Leute um ihnen zu zeigen, dass man wieder aus dem Haus gehen kann und wie schön Lebensfreude und Gemeinschaft sind.

Unser Schäfflertanz findet im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums der Stadtkapelle am Volksfestsonntag um 14:00 Uhr auf dem Volksfestplatz statt. Die Stadtkapelle ist die stets verlässliche, musikalische Begleiterin bei den Tänzen der Schäffler. So wollen wir auch mit dieser außertourlichen Tanzaufführung ganz herzlich gratulieren! Und wir freuen uns schon auf die nächsten gemeinsamen turnusgemäßen Auftritte. Schäffler und Stadtkapelle - gemeinsam bringen wir Freude unter die Bevölkerung.

-----------------------------------------------
Bericht: Florian Landauer